Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Worktogether-Account »Coordination-Box«

1. Nutzungsanspruch
Der Account »Coordination-Box« wird vom Internetdienst WORKTOGETHER.NET (folgend Worktogether genannt) bereitgestellt. Der Zweck dieses Account ist es, im privaten Bereich Online-Koordination zu vereinfachen. Die Nutzung des Worktogether-Accounts »Coordination-Box FREE« ist völlig kostenlos für Schüler, Studenten und alle Privatpersonen oder Organisationen (z.B. Vereine), die den Account NICHT zum Zwecke des Gelderwerbs nutzen. Die kommerzielle, berufsmäßige und professionelle Nutzung der »Coordination-Box FREE« in Unternehmen und öffentlichen Institutionen (z.B. Schulen) ist nicht möglich, hierfür wird die Coordination-Box als kostenpflichtiger PROFI-Account mit Zusatzfunktionen bereitgestellt. Das Upgrade »basic« oder »prime« führt der Inhaber einer Coordination-Box unter MY ACCOUNT selbst durch.

2. Beschreibung des Service
Worktogether ermöglicht den Nutzern, über eine persönliche Worktogether Coordination-Box spezifische webbasierte Tools zu erstellen, zu administrieren und einzusetzen. Beim Einsatz der Tools werden vom Inhaber der Worktogether Coordination-Box externe Teilnehmer eingeladen oder freigeschaltet, die dann in die vom Inhaber der Worktogether Coordination-Box zur Verfügung gestellten Tools (webbasierte Arbeitsblätter) Einträge vornehmen bzw. toolspezifischen Content einstellen können (z. B. Text- oder Dateneinträge oder Verlinkungen zu Websites, eigenen Sound, Videos, Fotos etc.). Die von den Teilnehmern des Tools gemeinsam ausgefüllten Arbeitsblätter sind von den Teilnehmern oder fremden Personen einsehbar und dienen zur Kommunikation und Koordination innerhalb der Teilnehmergruppe oder mit fremden Personen.

3. Systemnutzung und Verfügbarkeit des Internetdienstes
Worktogether stellt seinen Internetdienst prinzipiell ohne Unterbrechung zur Verfügung. Dennoch kann nicht gewährleistet werden, dass der Dienst ständig zur Verfügung steht und ohne Einschränkung funktioniert. Worktogether ist von technischen Einrichtungen Dritter abhängig, deren Betrieb nicht im Verantwortungsbereich von Worktogether liegt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es Leistungsverzögerungen und -beeinträchtigungen aufgrund von Ereignissen und Umständen gibt, die außerhalb des Einflussbereichs von Worktogether, z. B. Verfügbarkeit des WWW, liegen. Für Systemunterbrechungen oder Datenverluste, insbesondere verursacht durch Stromausfälle, Systemabstürze, Systemüberlastungen, Computerviren, technische Defekte, Sabotage oder menschliches Versagen kann Worktogether in keinem Fall haftbar gemacht werden. Unterbrechungen aufgrund von Wartungsarbeiten etc. führen nicht zu einem Kündigungsrecht und Schadensersatzansprüchen des Kunden.

Worktogether entwickelt seinen Internetdienst ständig weiter, um ihn zu verbessern. Hierzu werden in unregelmäßigen Zeitabständen (in der Regel mehrmals im Monat) Updates zum Gesamtsystem oder zu einzelnen Systemkomponenten online gestellt, die den vom Kunden genutzten Account immer wieder modifizieren. Der Nutzungsvertrag wird durch System-Updates nicht verändert oder aufgehoben. Worktogether weißt ausdrücklich darauf hin, dass trotz der Sicherheitsvorkehrungen von Worktogether Datenverluste niemals vollständig ausgeschlossen werden können. Der Nutzer ist deshalb verpflichtet, alle für ihn oder andere Personen wichtigen Daten, regelmäßig durch "Download" (Herunterladen) zu sichern. Zusätzlich müssen alle Daten eines „Uploads“ (Hochladen) auf das Worktogether-System durch den Nutzer auf dessen Datenträgern gesichert sein, da Worktogether Datenverluste nicht ausschließen kann.

Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Nutzung eines Worktogether Internet-Accounts. Worktogether behält sich das Recht vor, einzelne Accounts (Worktogether Coordination-Box) und deren Tools zu löschen und für bestimmte Personen keine Freischaltung vorzunehmen. Die Entscheidung über Freischaltung und Aufhebung einer Freischaltung liegt grundsätzlich bei Worktogether. Nichtfreischaltung muss nicht begründet werden. Bei Bekanntwerden von Verstößen gegen die Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Worktogether Coordination-Box, insbesondere gegen die Sorgfaltspflichten, wird die Worktogether Coordination-Box gelöscht und im Bedarfsfall rechtliche Schritte eingeleitet.

4. Nutzungsgebühr
Für die Nutzung des Internetdienstes hat der Nutzer entsprechend seines Account-Typs die in der jeweils gültigen Preisliste zum Zeitpunkt der Anmeldung ersichtlichen Preise zu entrichten. Gebühren werden hierbei jeweils im Voraus abgerechnet. Der Nutzer erhält hierzu im Regelfall eine Rechnung. Die Gebühren sind mit Zugang der Rechnung rein brutto und in der genannten Frist fällig. Alternativ erteilt der Nutzer Worktogether eine Bank-Einzugsermächtigung oder der Nutzer zahlt über eine Kreditkarte, wenn dieses vereinbart ist.

5. Vertragsverlängerung / Kündigung
Die Laufzeit eines Accounts beginnt immer ab dem ersten Tag der Freischaltung. Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit verlängert sich das Nutzungsrecht des Nutzers automatisch um die bisher vereinbarte Laufzeit, wenn keine rechtzeitige Kündigung des Vertragsverhältnisses in Schriftform - per Telefax oder Brief - mindestens 10 Werktage vor Ablauf der Laufzeit eingegangen ist.

6. Verzug
Worktogether ist berechtigt, kostenpflichtige Systemfreischaltungen für die der Nutzer kein Nutzungsentgelt zahlt, jederzeit und ohne Einhaltung einer Frist, aufzuheben und das Vertragsverhältnis zu kündigen. Ein Nutzer, der trotz Mahnung mit einer Zahlung in Verzug ist, bleibt trotz Systemsperrung dazu verpflichtet, die vereinbarte Nutzungsgebühr zu bezahlen.

7. Verantwortlichkeit und Sorgfaltspflichten
Der Inhaber einer Worktogether Coordination-Box ist für die rechtliche Zulässigkeit der in seinem persönlichen Account entworfenen Tools, deren Inhalte und die Verwendung von erhobenen Daten oder Informationen verantwortlich. Der Inhaber einer Worktogether Coordination-Box verpflichtet sich, seine Worktogether Coordination-Box ausschließlich nur im Rahmen geltenden Rechts zu nutzen und auch die Einhaltung geltenden Rechts durch die Teilnehmer an seinen Tools zu überwachen.

Der Inhaber einer Worktogether Coordination-Box hat dafür Sorge zu tragen, dass keinesfalls rechtsradikale, islamistische, gewaltverherrlichenden, menschenverachtende und dass nicht pornografische Inhalte innerhalb seiner Worktogether Coordination-Box oder innerhalb einzelner Tools seiner Worktogether Coordination-Box vorkommen. Ferner hat er dafür Sorge zu tragen, dass über seinen Account nicht gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter (Namensrechte, Urheberrechte, Datenschutzrechte, Wettbewerbsrechte usw.) verstoßen wird oder dass Beleidigungen, übler Nachrede oder Verletzungen von Persönlichkeitsrechten vorkommen. Keinesfalls darf er selbst solche Inhalte in seine Box oder in Tools einstellen. Sollten derartige Inhalte in die Worktogether Coordination-Box oder in einzelne Tools der Worktogether Coordination-Box gelangt sein (beispielsweise Transfer von Tool-Vorlagen, Speichern von externen Tool-Zugängen oder durch die Aktivität der Tool-Teilnehmer), so sind die entsprechenden Inhalte oder das gesamte Tools schnellstmöglich zu löschen.

Der Nutzer einer Worktogether Coordination-Box verpflichtet sich, alle von externen Teilnehmern in die Arbeitsblätter seiner Tools eingestellten Inhalte (z. B. Texte, Verlinkungen oder Zugänge zu technischen Medien wie Sound, Video, Foto) regelmäßig auf ihre rechtliche Zulässigkeit nach bestem Wissen und Gewissen zu überwachen und streng darauf zu achten, dass diese den allgemeinen Nutzungsbedingungen für die Nutzung einer Worktogether Coordination-Box entsprechen. Sollte der Inhaber einer Worktogether Coordination-Box bei einzelnen Tools seiner Box Regelverstöße feststellen oder ihm diese bekannt werden (z. B. per E-Mail), oder sollten Zweifel an der rechtlichen Zulässigkeit der eingestellten Inhalte bestehen, so sind die entsprechende Inhalte umgehend und vollständig aus den Tools seiner Box zu löschen. Zusätzlich ist jeder Nutzer einer Worktogether Coordination-Box verpflichtet, bedenkliche Inhalte im Sinne der Nutzungsbestimmungen an Worktogether per E-Mail zu melden, auch wenn Sie außerhalb seiner persönlichen Worktogether Coordination-Box vorkommen.

Zusätzlich verpflichtet sich der Inhaber einer Worktogether Coordination-Box, alle denjenigen Teilnehmern Zugang zu seinen Tools umgehend zu verwehren (z. B. durch Löschen oder Aufhebung der Freischaltung), die beim Bearbeiten der Tools gesetzliche Vorschriften oder die Nutzungsbedingungen für eine Worktogether Coordination-Box, insbesondere die Sorgfaltspflichten, nicht beachten.

Der Inhaber einer Worktogether Coordination-Box ist verpflichtet alle Zugangsdaten (Passwörter) zu seiner persönlichen Worktogether Coordination-Box sorgfältig aufzubewahren, regelmäßig zu ändern und vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Im Falle einer Weitergabe seiner Zugangsdaten an andere Personen (z. B. an Freunde oder bei Urlaubsvertretung) bleibt der Nutzer verantwortlich für die Nutzung seiner Worktogether Coordination-Box.

Der Inhaber einer Worktogether Coordination-Box verpflichtet sich, Worktogether schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch die Anmeldung und Nutzung seines Accounts und/oder seine Teilnahme an diesem Internetservice entstehen könnten. Der Nutzer einer Worktogether Coordination-Box verpflichtet sich insbesondere, Worktogether von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen, die guten Sitten und Rechte Dritter (Namensrechte, Urheberrechte, Datenschutzrechte, Wettbewerbsrechte usw.) oder durch Beleidigung, übler Nachrede, Verletzung von Persönlichkeitsrechten sowie wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Nutzer oder aus der Verletzung von sonstigen Rechten ergeben, freizustellen. Die Freistellungsverpflichtung bezieht sich auch auf die Kosten, die zur Abwehr solcher Inanspruchnahmen erforderlich sind.

8. Haftung von Worktogether
Für allgemeine Sicherheitsrisiken des Internets kann der Internetdienst Worktogether nicht haftbar gemacht werden. Der Inhaber eines Accounts hat auf keinen Fall Ansprüche auf Schadensersatz durch Worktogether, die z. B. durch Ausfall des Dienstes oder durch Datenverlust entstehen.

Worktogether übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und den Inhalt der von Teilnehmern oder Account-Inhabern eingestellten Inhalte in die Arbeitsblätter von Tools oder sonstiger Eingabedaten, insbesondere Anmelde- oder Profildaten.

Worktogether haftet nicht für den eventuellen Missbrauch von Informationen oder für wirtschaftliche, körperliche oder immaterielle Schäden, die sich aus der Nutzung dieses Internetsystems ergeben.

Für die unbefugte Kenntniserlangung von Daten (z. B. durch einen unbefugten Zugriff von "Hackern" auf die Datenbank) haftet Worktogether nicht. Worktogether kann auch nicht dafür haftbar gemacht werden, dass Angaben und Informationen, welche die Nutzer selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden.

9. Urheberschutz
Das gesamte System von Worktogether und alle Teile aus diesem System sind geistiges Eigentum von Dr. Giesler und Dr. Sprick. Die Verwendung des Systems oder einzelner Teile des Systems ist nur innerhalb der regulären Nutzung eines freigeschalteten Accounts statthaft. Es ist insbesondere nicht gestattet, von Worktogether zur Verfügung gestellte Inhalte (Content) oder Teile des Worktogether-Systems zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich wiederzugeben oder sie sonst außerhalb des vertraglich bestimmten Zwecks in irgendeiner Form zu nutzen, vorbehaltlich der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von Worktogether.

10. Sonstiges
Worktogether behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen für eine Worktogether Coordination-Box mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Jeder Nutzer erhält dann vier Wochen davor eine E-Mail mit den geänderten Bedingungen und er wird auch über seinem Account auf die Änderungen hingewiesen. Sollte er darauf nicht reagieren und widersprechen, gelten die Änderungen als angenommen. Hierauf wird auch in der E-Mail nochmals hingewiesen.

Abweichende Bedingungen des Nutzers, die mit diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen in Widerspruch stehen, finden keine Berücksichtigung. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Düsseldorf. Es gilt deutsches Recht als vereinbart.

Der Kunde kann Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Worktogether auf Dritte übertragen. Die Aufhebung, Änderung und Ergänzung des auf Basis dieser Bedingungen geschlossenen Vertrags bedarf zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Sollten Regelungen des auf Basis dieser Bedingungen geschlossenen Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. Die Parteien verpflichten sich vielmehr, die unwirksame Regelung durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt.


WORKTOGETHER
Dr. Giesler & Dr. Sprick GbR
D- 40468 Düsseldorf
Tel.: 0049 0211 4220455
Fax: 0049 0211 4182455
E-Mail: achimsprick@worktogether.net